Waldkindergarten

Buch am Erlbach e.V.

Fragen Rund um den Wald


BEI JEDEM WETTER DRAUSSEN?
Natürlich! Ob die Sonne scheint, ob es regnet oder schneit: Unsere Kinder lieben es, die Jahreszeiten hautnah zu erleben. Mit der richtigen Kleidung (Zwiebelprinzip) ist das auch kein Problem, nur wenn es stürmt oder gewittert benutzen wir unseren Ausweichraum an der Schule. Außerdem haben wir unser gemütliches Waldhaisl, in dem die Kinder lesen, spielen und Brotzeit machen können.


DEN GANZEN TAG RENNEN? Nein, natürlich nicht. Kein Kind tut das, auch unsere nicht. Warum auch? Unsere Kinder vermissen im Wald kein Spielzeug und sind so phantasievoll, dass ihnen immer neue Spiele einfallen. Und wer Ruhe braucht, bekommt sie auch. Es kann jederzeit das Waldhaisl als Rückzugsort zum lesen, musizieren oder einfach ausruhen genutzt werden. Die Erzieherinnen gehen ganz individuell auf die Kinder und ihre Tagsform ein.


HÖHERE VERLETZUNGSGEFAHR IM WALD? Kinder lernen durch die ständige Bewegung im Wald auf verschiedensten Untergründen das Abfangen, Fallen, Aufrichten und Klettern. Dadurch sind die Kinder insgesamt vor Unfällen besser geschützt. Für Notfälle haben wir mit dem Malteser Hilfsdienst feste Treffpunkte vereinbart. Und eine Erste-Hilfe-Box und ein Handy haben wir immer dabei.


WO UND WIE GEHEN DIE KINDER AUF´S KLO? Auf unserem Pieslplatz. Die Kinder lernen schnell, wie man kleine und große Geschäfte ohne Zwischenfälle erledigt. Zudem helfen große Kinder gerne und machen vor, wie es klappt. Das fördert sogar     die Hilfsbereitschaft der Kinder. Bei größeren Geschäften kommt auch noch der Spaten zum Einsatz. Und am Pieselplatz wird nicht gespielt!


SIND WALDKINDER SCHULFÄHIG? Ja! Erfahrungsberichte, Aussagen von Grundschullehrern, Doktorarbeiten, Artikel in Fachzeitschriften und vieles mehr verdeutlichen immer wieder, dass Waldkinder "frei gespielt" sind, bereit sind zu lernen und soziale Kompetenzen sehr gut ausgeprägt sind. Der Schwerpunkt in Waldkindergärten wird auch auf die Schulfähigkeit und nicht nur auf die Feinmotorik gelegt. Auch Waldkinder können sich bestens konzentrieren und still sitzen, was zahlreiche Gespräche mit Grundschullehrern gezeigt haben.